Eper Messdiener laden ein

Martinsspiel am Sonntag auf dem Kirchplatz

Epe

Zum Martinsspiel lädt die Messdienergemeinschaft St. Agatha Epe am 10. November (Sonntag) ein, dem Gedenktag des heiligen Martin von Tours. Die Aufführung findet zum Abschluss des Eper Martinimarktes statt.

wn

Mitglieder der Messdiener von St. Agatha führen am kommenden Sonntag das Martinsspiel vor der Agatha-Kirche auf. Foto: privat

Die Vorbereitungen für das Schauspiel laufen auf Hochtouren, die Messdiener von St. Agatha stecken mitten in den Proben. Ein siebenköpfiges Schauspieler-Ensemble bereitet sich auf das Stück rund um die Mantelteilung vor. Die jüngsten Messdienerinnen tragen ein Laternenspiel vor, bei dem sie die Person des heiligen Martin erklären.

Bevor die großen Auftritte anstehen, startet der Martinsumzug am 10. November um 17.30 Uhr am Eper Bahnhof. Von dort zieht St. Martin auf seinem Pferd – begleitet von Familien mitsamt Laternen – zum St.-Agatha-Kirchplatz. Möglich machen diesen Umzug zum einen die musikalische Begleitung des Spielmannszuges KAB Epe und des Musikvereins Epe und zum anderen die Absicherung durch Feuerwehr, DRK und Polizei.

Bereits ab den Mittagsstunden bieten die Messdiener auf dem Kirchplatz Getränke an. Davor werden Bühne, Kulisse, Technik und Getränkewagen aufgebaut.

Nach dem Martinsspiel findet um 19.30 Uhr der Extraschicht 2.0-Gottesdienst statt, unter dem Motto „Stolpersteine. Damit kein Gras drüber wächst“. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, auf dem Kirchplatz einen heißen Kakao oder Glühwein zu genießen.

Startseite