1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Michaelismarkt unter dem Motto „Landgeschehen

  8. >

Interaktive Radtour und andere Aktionen

Michaelismarkt unter dem Motto „Landgeschehen

Epe

Der Michaelismarkt in Epe wird in diesem September anders sein als in den Jahren zuvor. Attraktiv anders. Es gibt wieder einen verkaufsoffenen Sonntag – aber noch ganz andere Aktionen.

Sie machten gestern schon mal Werbung für den außergewöhnlichen Michaelismarkt: Maike Knichwitz (Stadtmarketing), Kristin Schepers und Norbert Lünterbusch (Volksbank Gronau-Ahaus) Michael Hewing (Landwirtschaftlicher Ortsverband), Gregor Wissing (Eper Werbegemeinschaft), Michael Sundermann (Landjugend), Katharina Detert (Stadtmarketing) und Bürgermeister Rainer Doetkotte (v.l.). Foto: Martin Borck

„Es wird ein besonderes Wochenende – ganz im Zeichen des Landlebens und des Ehrenamts in Epe“, sagt Maike Knichwitz vom Stadtmarketing. Beim Michaelismarkt am Bundestagswahl-Wochenende (25. und 26. September) steht alles unter dem Motto „Landgeschehen“. Viele Aktionen sind mit den Akteuren aus der Landwirtschaft geplant, dem Landwirtschaftlichen Ortsverband, der Landjugend und den Landfrauen.

Radtour zu Höfen in der Umgebung von Epe

Um in der Innenstadt Massenansammlungen zu vermeiden, wird es eine interaktive Radtour mit der App „Actionbound“ geben. Jede Familie, Gruppe, jeder Haushalt kann die knapp 22 Kilometer lange Radtour fahren und Höfe in Epe erkunden. An verschiedenen Stationen gibt es Aufgaben, Fragen und Aktionen. „So können die Höfe von einer anderen Seite entdeckt werden. Das ist ein großer Spaß, der auch beim Frühlingsfest schon sehr gut funktioniert hat“, so Maike Knichwitz.

App Actionbound

Gemeinsam mit Freunden, Familien, Partnern oder auch allein begeben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine interaktive Rundtour. Unterwegs müssen nicht nur klassische Fragen beantwortet, sondern auch Aufgaben erfüllt werden. Oder man tritt sogar in der Gruppe gegeneinander im Turniermodus an. Eine Aufgabe kann beispielsweise darin bestehen, einen Text in die richtige Reihenfolge zu bringen oder ein Gedicht zu schreiben.

Auf den Höfen erwarten die Teilnehmenden regionale Spezialitäten, Getränke und Aktionen für Groß und Klein. Das örtliche Agrarunternehmen „Agravis“, die Schlepperfreunde Epe, der landwirtschaftliche Ortsverband Gronau und Epe und die Initiative „Mag doch jeder“ stellen aus.

Am Samstagabend gibt es zudem ein Landquiz mit musikalischer Begleitung auf dem Schützen- und Kirmesplatz am Eper Park. Auf dem Kirchvorplatz platzieren sich die Touristinfo mit Merchandising-Artikel und die Volksbank Gronau-Ahaus mit verschiedenen Aktionen.

Verkaufsoffener Sonntag

Der verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt von Epe wird von leckeren Food-Angeboten und einem „Handmade“-Markt begleitet. Ein Highlight am Michaelis-Sonntag ist der Malwettbewerb der Bürgerstiftung Gronau in der Galerie van Almsick.

Auf Grundlage der Coronaschutzregeln gelten die 3Gs (geimpft, getestet oder genesen) in der gesamten Innenstadt (Merschstraße und Kirchplatz) und auf den Höfen. „Einkaufen und das Landleben entdecken – aber sicher“, ist das Motto der Händler und Veranstalter. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

Das genaue Programm auf den teilnehmenden Höfen wird noch bekanntgegeben.

Startseite