1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Musikreise in die eigene Jugend

  8. >

Rock‘n-Popmuseum bietet Führungen für 60+

Musikreise in die eigene Jugend

Gronau

Eine Zeitreise durch die (eigene) Musikgeschichte – das Rock‘n-Popmuseum in Gronau macht es möglich. Etwa für Musikfans, die die 60 schon überschritten haben.

wn

Dank modernster Technik vermitteln die Führungen den Eindruck, dass Künstler oder Bands gleichsam persönlich anwesend sind. Foto: privat

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte, die schnell auch zur eigenen Vergangenheit führt – das bietet das rock’n’popmuseum regelmäßig Musikfreunden aus der Generation 60plus. Die Führungen finden jeweils am ersten und dritten Mittwoch des Monats um 14.30 Uhr statt.

Ein paar Töne erklingen und da ist er wieder, der Gänsehautmoment, wie damals beim ersten Kuss, dem ersten Liebeskummer oder einem grandiosen Konzert. Vermutlich jeder hat solche Erinnerungen, die eng mit bestimmten Musikstücken und Bands verwoben sind. Besonders aber die Generation 60plus wird hiervon reichlich im Gepäck haben. Eine spezielle Führung widmet sich jetzt ihrer Erfahrungswelt.

Führung mit Kaffee und Kuchen

Elvis, die Beatles, Pink Floyd, Rebellen, Hippies, Rocker, Punker, Bürgerrechtler – sie alle tauchen auf bei der Reise durch die Musikwelt im rock’n’popmuseum. Dabei kommen sie den Besuchern beeindruckend nah durch Videos, Interviews, persönliche Exponate und Bilder – das alles möglich gemacht durch modernste Technik.

Die Reise durch die Musikgeschichte wird so zur Reise in die eigene Vergangenheit und durch die eigenen Erinnerungen. Nach der Tour sind die Teilnehmer eingeladen, ihre Eindrücke bei Kaffee und Kuchen miteinander zu teilen.

Anmeldungen an fuehrung@rock-popmuseum.de oder unter 02562 81480. Die Kosten für Führung mit Kaffee und Kuchen betragen 14,50 Euro.

Startseite
ANZEIGE