1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Nach Messereinsatz: 18-Jähriger in U-Haft

  8. >

Jugendlicher am Neujahrsmorgen schwer verletzt

Nach Messereinsatz: 18-Jähriger in U-Haft

Gronau

Nach dem Vorfall am Neujahrsmorgen, bei dem ein Jugendlicher durch Stiche mit einem Messer schwer verletzt worden ist, gibt es nun eine Festnahme.

-mb-

Die Polizei hat einen 18-jährigen Gronauer festgenommen. Er wird verdächtigt, an dem Vorfall am Neujahrsmorgen auf dem Udo-Lindenberg-Platz in Gronau beteiligt gewesen zu sein. Dort war eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen eskaliert. Ein Jugendlicher wurde durch Messerstiche schwer verletzt. Der Tatverdächtige befindet sich nun in Untersuchungshaft, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Intensive Ermittlungen führten die Beamten zu dem 18-jährigen Mann aus Gronau, der als einer von vier Tatverdächtigen das 17-jährige Opfer schwer verletzt haben soll. Dem 18-Jährigen wird vorgeworfen, das Opfer mit einem Messer attackiert zu haben. Dieser konkrete Verdacht ergab sich durch einen Hinweis, der nach dem Zeugenaufruf bei der Polizei Münster einging.

Der Beschuldigte wurde am Montag festgenommen. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ noch am Nachmittag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der 18-Jährige hat sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen geäußert. Die Ermittlungen dauern an, heißt es in einem Bericht der Polizei und Staatsanwaltschaft.

Startseite
ANZEIGE