1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Neue Träger für Chance-Kitas gesucht

  8. >

Gesellschaft soll verschlankt werden

Neue Träger für Chance-Kitas gesucht

Gronau

Die gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft „Chance“ wird das Geschäftsfeld Kindertagesstätten aufgeben. Möglichst schon zu Beginn des nächsten Kindergartenjahres am 1. August sollen neue Träger die Kitas Rappelkiste, Pusteblume und Wunderland übernehmen

Martin Borck

Die drei Chance-Kitas, darunter auch die Pusteblume, sollen in neue Träger bekommen. Foto: fz

. Auswirkungen für die Kinder und Eltern hätte ein solcher Betriebsübergang zunächst nicht. Auch die Beschäftigten der Kitas würden mit den Rechten aus den bestehenden Arbeitsverträgen zu einem neuen Arbeitgeber wechseln.

Aufgabe der Kita-Trägerschaft

Der Plan ist ein Baustein im Restrukturierungsprozess der Chance. Am Donnerstagabend hatten Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung getagt. Der mit der Erstellung eines Organisationsgutachtens beauftragte Unternehmensberater Mario Sendrowski hatte sein Papier vorgestellt. „Kerninhalt ist, dass sich die Chance auf den Bereich Beschäftigungsförderung konzentrieren soll“, sagte Interims-Geschäftsführerin Sandra Cichon am Freitag im Gespräch mit den WN. Die Aufgabenstellung soll verschlankt, die Strukturen in den gewerblichen Diensten auf den Prüfstand gestellt werden. Mit den Erkenntnissen Sendrowskis werden sich die Gremien in den kommenden Wochen auseinandersetzen.

In der Gremiensitzung stellte sich auch der neue juristische Berater der Geschäftsführung, der frühere Südlohner Bürgermeister Christian Vedder, vor. „Er konnte nur die Akten, Verträge, Betriebsvereinbarungen einsehen, kommt aber aus juristischer Sicht zu denselben Schlussfolgerungen wie der Betriebswissenschaftler Sendrowski“, sagte Cichon. Beide hätten dieselben Felder benannt, für die die Gremien Entscheidungen treffen werden.

Startseite