Sportanlage in den Eper Bülten

Positives Signal für die Vereine

Epe

Seit knapp zwei Jahren laufen die Vorbereitungen für das neue Sportgebiet Bült. Nun ist die Politik einen Schritt vorangekommen. Bis die Bagger anrollen können, dürfte aber noch einiges Wasser die Dinkel hinabfließen.

Martin Borck

Auf diesen Flächen soll sich der Reit- Zucht und Fahrverein entwickeln können. Im Hintergrund das Gebäude mit der Vogelzucht. Foto: Martin Borck

Für den FC Epe, den Turnverein Westfalia und auch für den Reit-, Fahr- und Zuchtverein Epe ist es ein positives Signal: Der Bau- und Planungsausschuss hat die Änderung des Flächennutzungsplans und den Bebauungsplan für das Sportgebiet Bülten auf den Weg gebracht. Wie berichtet, soll eine neue Sportanlage auf der südöstlich des St.-Katharinenwegs gelegenen Fläche entstehen. Auf der anderen Seite des Wegs sollen die Flächen für die Pferdesportler erweitert und neu geordnet werden. Die derzeit als Sportanlagen vom FC genutzten Grundstücke sollen zu Wohnzwecken genutzt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!