1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Roll Over Beethoven

  8. >

Komplette Ausgaben des Rock‘n‘Roll-Musikmagazins übergeben

Roll Over Beethoven

Gronau

Das Gronauer Rock‘n‘Popmuseum ist um eine Sammlung reicher: In seinem Fundus befinden sich ab sofort die Ausgaben 1 bis 250 des Rock‘n‘Roll-Musikmagazins. Das bietet Spielraum für neue Projekte.

Das Foto zeit von rechts das Herausgeber-Ehepaar Dröge-Hartig, Astrid Niehoff und Britta Drewitz (Museum) und Elmar Hoff bei der Übergabe des Rock´n´Roll-Musikmagazins Foto: privat

Der Herausgeber des Rock‘n‘Roll-Musikmagazins, Heinz Günther Hartig, und seine Ehefrau Waltraud Dröge aus Oldenburg haben jetzt in einer Gemeinschaftsaktion mit Elmar Hoff dem Museum die Ausgaben 1 bis 250 des Musikmagazins übergeben. Das deutschlandweit vertriebene Magazin stellte im vergangenen Mai den Druck nach 44 Jahren ein. Gründe sind die von uns gehende „Erlebnisgeneration“ und das Zeitalter der Digitalisierung.

Platz im Archiv

Es handelt sich um ein Unikat der Musikgeschichte der 50er-Jahre, das nun einen ehrbaren Platz im Archiv des Rock‘n‘Popmuseums erhält.

Der Gronauer Elmar Hoff – mit dem Musiker Fats Domino befreundet und Mitgründer des Jazzfests – erinnert sich aus Anlass des laufenden Beethoven-Ausstellung: „Roll Over Beethoven“ – nicht von Chuck Berry, sondern von den Beatles – war in den 1960er-Jahren ein Streitpunkt im Hause Hoff. Vater August Hoff erwartete ursprünglich das überwiegende Interesse seines Sprösslings für die klassische Musik. Dass Elmar daneben die damals neue Musik bevorzugte – und sie bis heute neben der klassischen Musik liebt – sorgte bei seinem Vater für Irritationen. Denn Beatles und Beethoven – was sollte das. Die erworbene Single-Schallplatte wurde zu Gehör gebracht und führte unweigerlich zum Vater-Sohn-Konflikt . . .

Einige Jahre später traf Elmar Hoff den Herausgeber des Rock‘n‘Roll-Magazins bei einem Fats-Domino-Konzert. Die im Foyer angepriesenen Erstausgaben der Zeitschrift begeisterten ihn und führten zum Abo bis zur letzten Ausgabe.

Schenkung an Museum

Sporadisch war Elmar Hoff auch Gast-Autor des Magazins zu Themen aus New Orleans/Louisiana. Er hat die Magazine gesammelt. Davon wurden einige für Projekte genutzt. Die konnte Herausgeber Günther Hartig nach einer Umfrage bei den über 900 Abonnenten ergänzen – gleichzeitig eine kostenfreie Werbeaktion für das Museum, sodass nunmehr gemeinsam die Schenkung für das Museum möglich wurde.

Neben Gronau befindet sich eine komplette Sammlung im Museum of Modern Art Library New York, das von Beginn an die Zeitschrift erwarb. Beethoven, Chuck Berry, die Beatles und all die anderen sind nun in guten Händen und lassen der Zukunft ungeahnte Spielräume für Projekte . . .

Startseite
ANZEIGE