1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Sauerstoff-Austritt und Container-Brand

  8. >

Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Sauerstoff-Austritt und Container-Brand

Gronau

Die Feuerwehr war am Karfreitag bei zwei Einsätzen gefordert.

Klaus Wiedau

Sauerstoff drang am Freitagabend aus diesem Tank aus einem Fahrzeug aus. Die Feuerwehr rückte an, weil Beobachter glaubten, das Fahrzeug brenne. Foto: Feuerwehr Gronau

Heiß-kalter Osterauftakt für die Feuerwehr: Zwei Einsätze holten am Karfreitag die Wehrleute aus der Feiertagsruhe. Gegen 15.50 Uhr wurden sie zunächst zur Borgwardstraße gerufen. Dort brannte aus noch unbekannter Ursache auf einem Firmengeländer der Inhalt (Holzabfall) eines Containers.

Abends dann ein weiterer Einsatz an der Vereinsstraße – dort aber einer der eiskalten Art: Gemeldet wurde gegen 20.30 Uhr bei der Alarmierung ein brennendes Fahrzeug auf einem Supermarkt-Parkplatz. Vor Ort stellte sich der „Rauch“ des vermeintlichen Feuers dann aber als Austritt von medizinischem Sauerstoff heraus.

In dem Fahrzeug befand sich nämlich ein 700-Liter-Tank für medizinischem Sauerstoff. Dieser trat über ein Überdruckventil aus. Die Feuerwehr sperrte den Bereich um den Parkplatz komplett ab. Die Polizei machte den Halter des Fahrzeuges ausfindig. Dieser sperrte das Ventil ab und beendete somit den Austritt. Sauerstoff selber ist nicht brennbar sondern nur brandfördernd, so die Feuerwehr.

Startseite