1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Schule, Feuerwache und Turnhalle

  8. >

Neues Leben in altem Fabrikgebäude

Schule, Feuerwache und Turnhalle

Epe

Die Quartiersentwicklung auf dem Areal der ehemaligen Spinnerei Germania in Epe wurde am Mittwochabend ins Rollen gebracht. Die Stadt ist seit Februar Eigentümerin der Fläche und des darauf stehenden denkmalgeschützten Gebäudes. Der Architekt Andreas Bodem stellte im Rat eine Machbarkeitsstudie zur Revitalisierung des Geländes und zur zukünftigen Nutzung des Spinnereigebäudes sowie der beiden noch auf dem Areal stehenden Türme vor.

Guido Kratzke

Im denkmalgeschützten Germaniagebäude sollen die Foto: Architekt Andreas Bodem

„Hier entwickelt sich etwas, das sehr wichtig ist für die Eper Seele.“ Bürgermeister Rainer Doetkotte eröffnete die Diskussion um die zukünftige Nutzung des Germania-Quartiers mit einer großen Portion Pathos. Es geht schließlich um das wohl größte städtebauliche Vorhaben auf lange Sicht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!