1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Spezieller Röntgenapparat

  8. >

Forschung der Uni Twente soll grünere Akkus und Katalysatoren ermöglichen

Spezieller Röntgenapparat

Enschede

Hightech in Enschede: An der dortigen Universität wird ein Apparat gebaut, der künftig bei der Suche nach besseren Akkus und Katalysatoren für die Herstellung von grünem Wasserstoff helfen kann.

Die Illustration zeigt, wie ein Katalysator mit Röntgenstrahlen (lila) an der Grenzschicht zwischen festem und flüssigem Stoff bestrahlt wird. Dabei werden Fotoelektronen freigesetzt, die Informationen über die chemische Zusammensetzung und die elektronische Struktur bieten. Das Besondere dabei ist, dass der Katalysator während der Messung aktiv ist. Die Abbildung zeigt den freigesetzten Sauerstoff, der während der Reaktion entsteht, mit der der grüne Wasserstoff erzeugt wird. Foto: UT Twente

Der neue Röntgenapparat könnte die Batterieforschung deutlich voranbringen. Das sieht auch die niederländische Organisation für Wissenschaft so. Sie unterstützt das Projekt des Mesa-Instituts an der Universität Twente mit 2,2 Millionen Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!