1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Spurensuche an der Antoniuskirche

  8. >

Fundamente des alten Pastorats von 1737 entdeckt

Spurensuche an der Antoniuskirche

Gronau

Ab und zu muss nur ein paar Zentimeter unter der Erdoberfläche gebuddelt werden - und es finden sich Zeugen vergangener Zeiten, die nicht nur bei geschichtlich Interessierten die Augen strahlen lassen. Rund um die St.-Antonius-Kirche in Gronau wird aktuell fachkundig gegraben – und es wurde schon einiges gefunden.

Von Eckhard Bohn

Aus luftiger Höhe lassen sich die Fundorte besser zuordnen: Beim Neubau der Pfarrkirche wurden historische Gebäude- und Wegereste 1913 zur Freude der heutigen Forscher im Boden an ihren Originalstandorten belassen und überbaut. Foto: Hartmut Springer

Derzeit finden bei nasskaltem Wetter und Temperaturen im einstelligen Bereich auf dem Mühlenplatz direkt an der St. Antoniuskirche weitere archäologische Grabungen im Auftrag der Stadt Gronau statt. Die durch die Firma Salisbury Archäologie GmbH durchgeführten Freilegungsarbeiten direkt an der westlichen Kirchseite haben dabei insbesondere die Fundamente des vormaligen Pastorates von 1737 sowie der jüngeren katholischen Schule im Fokus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE