1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. „Stellen Sie Wohnraum zur Verfügung“

  8. >

Steigende Flüchtlingszahlen: Engagement von Privaten gefragt

„Stellen Sie Wohnraum zur Verfügung“

Gronau

Immer mehr Menschen – vor allem aus der Ukraine – kommen nach Gronau. Die Notunterkünfte der Stadt sind zu 94 Prozent ausgelastet. Weiterer Wohnraum wird dringend gebraucht.

-rs-

Auf dem Areal der früheren Pestalozzischule soll als kurzfristige Maßnahme die ehemalige Hausmeisterwohnung für Flüchtlinge umgebaut werden. Foto: rs

2015 ist als das Jahr der Flüchtlingskrise in die jüngere Historie eingegangen. Sieben Jahre später stellt sich die Lage kaum entspannter dar, im Gegenteil: Wie Bürgermeister Rainer Doetkotte jetzt im Haupt- und Finanzausschuss deutlich machte, seien aktuell rund 50 Prozent mehr Geflüchtete in der Stadt als vor sieben Jahren. Konkret hat dies zur Folge, dass die städtischen Notunterkünfte mit 618 Personen, die diesem Kreis zuzuordnen sind, zu fast 94 Prozent ausgelastet sind. „Mit weiteren Zuweisungen von der Bezirksregierung ist zu rechnen“, so der Rathauschef weiter.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE