1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Sternsingeraktion einmal anders

  8. >

Messdiener richten Stationen an den Kirchen ein

Sternsingeraktion einmal anders

Gronau

Eigentlich wandern die Sternsinger zu den verschiedenen Häusern in der Stadt. Doch in Corona-Zeiten können die Rollen auch einmal vertauscht werden. Die Sternsinger laden am Samstag zum Besuch ein.

Die Sternsingeraktion findet in diesem Jahr in Gronau auf eine andere Art statt. Foto: dpa

Normalerweise kommen die Sternsinger zu den Menschen nach Hause. In diesem Jahr wird es in Gronau coronabedingt jedoch umgekehrt sein: Die Messdienergemeinschaft St. Antonius Gronau richtet nämlich „Walk-Through“-Stationen ein: Am Samstag (8. Januar) werden an der St.-Josef-Kirche und der St.-Antonius-Kirche zwei Stände aufgebaut. Dort werden Sternsinger in Gewändern mit Segensstreifen und Spendendosen von 9 bis 14 Uhr Menschen aus Gronau in Empfang nehmen. Es gelten Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Beidseitiger Schutz vor Corona

Mit der ungewohnten Aktion sollen die freiwillig Engagierten sowie die Gemeindemitglieder vor Coronarisiken geschützt werden. In Ausnahmefällen – wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen kann – werden die Sternsinger die Betroffenen zuhause besuchen. Zu Kontaktaufnahme steht die Telefonnummer 0163 3411248 zur Verfügung.

Spendendosen auch in Geschäften

Vom 7. bis 16. Januar werden zusätzlich in einigen Gronauer Geschäften Spendendosen ausgestellt, sodass jeder Bürger die Möglichkeit zur Spende hat. Eine Liste der Geschäfte ist auf der Homepage der Gemeinde (www.st-antonius.info) zu finden. Segensstreifen liegen in den Kirchen aus.

Startseite
ANZEIGE