Schützen- und Jungschützenkönig im Stadtosten ein und dieselbe Person

„Super-Janik“ schafft das Double

Gronau

Am Samstag hatte sich Janik Niehoff-Renze bereits als Jungschützenkönig feiern lassen. Am Montag setzte er beim traditionellen Königsschießen des Schützenvereins Schöttelkotterhook-Tiekerhook-Eßseite noch eins drauf: Bei sommerlichen Temperaturen hatte er auch hier die Nase vorn und tritt somit die Nachfolge von Mark Benning an.

Angelika Hoof

Das neue Königspaar des Schützenvereins Schöttelkotterhook-Tiekerhook-Eßseite: Janik Niehoff-Renze und Alina Terbeck. Foto: Angelika Hoof

Während die Stadtkapelle Gronau für musikalische Unterhaltung sorgte, hatten sich mit Janik Niehoff-Renze sowie Tobias Wennemer zwei Aspiranten nach der letzten großen Feuerpause um 16 Uhr gefunden, die den Wettkampf um die Königswürde aufnehmen wollten.

Mit Rufen wie „Janik möcht so gern zwei Mal König sein“ und „Super Janik, super Janik, hey“ feuerten insbesondere die Jungschützen ihren Favoriten euphorisch an. Da der hölzerne Vogel bereits nur noch am seidenen Faden hing, war für Spannung bis zur letzten Sekunde gesorgt. 198 Mal hatte Schießmeister Ingo Elsbernd aus Heek bereits nachgeladen, als Janik Niehoff-Renze um 16.19 Uhr anlegte und die letzten, kläglichen Überreste des Vogels zu Boden streckte.

Siegesgewiss riss er stolz die Arme in die Höhe und nahm die Glückwünsche der unzähligen Gratulanten entgegen.

An seiner Seite regiert ein Jahr lang – wie bei den Jungschützen – Königin Alina Terbeck. Den jungen Thron komplettieren die Ehrenpaare Jana Niehoff-Renze und Benedikt Niehues, Lena Fürtjes und Hendrick Berning sowie Eileen Berning und Jonas Böcker. Die Aufgabe des Oberhofmarschalls wurde Christoph Schulze übertragen, und Tizian Böcker sorgt fortan als Mundschenk für das leibliche Wohl des Hofstaates.

Startseite