1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Süße Früchte naschen

  8. >

Beeren und Nüsse am Wegesrand

Süße Früchte naschen

Gronau

Bekanntlich schmeckt ja keine Frucht so süß, wie der Apfel aus Nachbars Garten. Aber Obacht: Wenn es Nachbars Garten ist, dann ist es eben auch Nachbars Apfel. Und der möchte ihn im Zweifelsfall gerne selbst essen. Vor dem Zugreifen sollten die Besitzerinnen oder Besitzer also immer gefragt werden. Es gibt aber auch Früchte, Kräuter und auch Blumen, die sehr wohl gepflückt werden dürfen.

Von Frank Zimmermann

Foto: mundraub.org

Das regelt die sogenannte Handstraußregel. Aus mehreren Gründen ist es sogar durchaus wünschenswert, dass diese Früchte geerntet werden. Denn wer sich nachhaltig ernähren will, der sollte auf regionale und saisonale Lebensmittel zurückgreifen. Und welches Obst könnte zum Beispiel regionaler und saisonaler sein als die Brombeeren, die zurzeit am Bahndamm um die Ecke wachsen? Dazu kommt, dass in der heimischen Natur auch Früchte wachsen, die in den Obsttheken des Lebensmittelhandels und auch auf dem Markt Seltenheitswert haben – Schlehen zum Beispiel, Weißdorn oder Mispeln. Nicht zuletzt ist es natürlich eine gute Gelegenheit, Geld zu sparen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!