Kirchenführung und Orgelkonzert für KKV-Mitglieder

Treffen mit Goethe und Schiller

Gronau/Münster

An und in der Lambertikirche in Münster gibt es einiges zu entdecken. Allerdings braucht es dafür einen Kenner der Hauptkirche der Bürgerschaft Münsters, der die Blicke der Besucher lenkt. Das erfuhren jetzt Mitglieder der KKV-Ortsgruppe Gronau bei einer Fahrt nach Münster und der Besichtigung der Kirche.

wn

Zunächst zeigte der Küster den Besuchern aus Gronau die Lambertikirche. Foto: KKV

Schiller und Goethe als Evangelisten

Vom Küster der Kirche erfuhren die Besucher beim Rundgang um die Kirche einiges über Besonderheiten an der Fassade: Am Südportal, dem Haupteingang, gibt es die biblische Darstellung des Stammbaumes Jesu „Wurzel Jesse“. Mit einer Figur in Höhe des Daches mit doppeltem Kopf wollten die Baumeister auf die Leidenschaft des Doppelkopfspiels hinweisen. Bei einer Figur der heiligen Gertrud (Schutzpatron der Gärtner) machte der Führer auf den Äbtissinnenstab aufmerksam, auf dem bei genauem hinsehen Mäuse zu sehen waren. Am Westportal, an dem Figuren der Evangelisten zu sehen sind, hat Johannes das Gesicht Friedrich Schillers, Lucas das von Johann Wolfgang Goethe. Im Innenraum gibt es eine Gedenktafel von Kardinal von Galen, der einige Jahre auch Pfarrer der Gemeinde war.

Dann spielte der aus Gronau stammende Organist Fabian Seifert für die KKV-Mitglieder ein Konzert. Foto: KKV

Im Mittelpunkt des Besuchs stand ein Konzert auf der Hauptorgel von Ludwig Doerr. Das Instrument schwebt seit 1989 mit einem Gewicht von 26 Tonnen im Turmraum der Kirche. Das Programm umfasste Werke von Johann Sebastian Bach-, Max Reger und Robert Schumann. Organist Fabian Seifert, geboren 1983 in Gronau, ist ehrenamtlicher Kirchenmusiker in der Neuapostolischen Kirchengemeinde Münster und seit 2017 als nebenamtlicher Vertretungsorganist unter anderem an St. Lamberti Münster tätig. Der Kontakt zum KKV kam nach einem Besuch der Neuapostolischen Gemeinde in Gronau zustande, heißt es in einer Mitteilung des KKV.

Startseite