Kripo sucht Zeugen

Trickbetrüger lassen Schmuck mitgehen

Epe

Verschiedene Schmuckstücke haben Unbekannte am Mittwoch in Epe aus einem Wohnhaus gestohlen. Die Täter hatten sich unter einem Vorwand Zugang verschafft, berichtete am Donnerstag die Polizei.

wn

Ein Anrufer hatte sich bei einer 82-Jährigen gemeldet und behauptet, einen Teppich kontrollieren zu wollen, den die Frau zuvor gekauft habe. Wenig später erschien der Unbekannte, nahm einen Teppich im Haus in Augenschein und bot der Frau noch eine angeblich dazu passende Brücke an. Um diese besser beurteilen zu können, empfahl der Mann einen kurzen Gang nach draußen ans Tageslicht – das reichte einem Komplizen offensichtlich, um unbemerkt ins Haus zu gelangen. Die Bewohnerin hörte Geräusche und ging zurück ins Haus, konnte aber niemanden entdecken.

Als sie zu dem vermeintlichen Teppichhändler zurückkehrte, befand sich ein jüngerer Mann bei ihm. Nach einem kurzen Gespräch entfernten sich die beiden. Im Nachhinein stellte die Frau fest, dass ihr Schmuck fehlte. Die Beschreibung der Tatverdächtigen: Der ältere der Beiden war etwa 50 bis 55 Jahre alt, etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, hatte eine Vollglatze, besaß eine vollschlanke Statur und trug Alltagskleidung. Der jüngere Tatverdächtige war circa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte eine Kurzhaarfrisur und trug eine auffällige Rolex-Uhr sowie ebenfalls Alltagskleidung. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Gronau: ✆ 02562 9260.

Startseite