1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Überflieger Alois Wesseling

  8. >

RV Epe ehrt Meister

Überflieger Alois Wesseling

Epe

Die Reisevereinigung Epe hat ihre Vereinsmeister geehrt. Als wahrer Überflieger erwies sich dabei Alois Wesseling, der einen Preis nach dem anderen abräumte.

Von Angelika Hoof

Ehre, wem Ehre gebührt: Foto: Angelika Hoof

Mitglieder der Reisevereinigung (RV) Epe hatten sich am Freitagabend in der Mehrzweckhalle bei Bügener eingefunden, um ihre Vereinsmeister 2021 zu ehren.

Erster RV-Meister wurde Alois Wesseling, dessen Tauben 44 Preise einflogen und dabei eine Distanz von 15 416 Kilometern zurückgelegt haben. Den zweiten Platz belegten die Gebrüder Banken mit 41 Preisen sowie 14 899 Kilometern und auf Rang drei landete Martin Berges mit seinen Tauben (39 Preise und 13 736 Kilometer). Auch bei einigen weiteren Titeln hatte Alois Wesseling die Nase vorn. So wurde er durch den Ersten Vorsitzenden, Helmut Klümper, als RV-Weibchenmeister (40 Preise, 14 344 Kilometer), als RV-Jährigenmeister (29 Preise, 10 590 Kilometer), RV-Vogelmeister (42 Preise, 14 889 Kilometer) sowie RV-Generalmeister (63 Preise, 20 312 Kilometer) geehrt und stellte auch die beste AS-Taube (elf Preise), den besten Vogel (elf Preise, 3961 Kilometer), das beste Weibchen (zwölf Preise, 4163 Kilometer) und das beste jährige Weibchen (zehn Preise, 3573 Kilometer).

Darüber hinaus wurden folgende Mitglieder mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet: Gebrüder Banken (RV-Jungtiermeister, RV-bester jährige Vogel, RV-bestes Jungtier). Martin Berges und Helmut Klümper erhielten je ein Jahreslos der Aktion Mensch.

Startseite
ANZEIGE