1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Urlaubs- statt Baustellen-Feeling

  8. >

Street-Beach-Festival in der Innenstadt

Urlaubs- statt Baustellen-Feeling

Gronau

Ein Beachfestival mitten in der City, die dazu noch in großen Teilen Baustelle ist? Was verrückt klingt, haben sich Stadtmarketing und Cityring auf ihre Fahnen geschrieben – und wollen damit aus der vermeintlichen Not eine Tugend machen.

-rs/pd-

Freuen sich auf das Street-Beach-Festival (v.v.l.): Elke Rinke (Stadtmarketing) und Rainer Doetkotte (Bürgermeister) sowie (h.v.l.) Foto: Ralph Schippers

In der letzten Ferienwoche soll beim „Street Beach Festival“ die Innenstadt in ein Urlaubsparadies mit Karibikflair verwandelt werden, wie sie jetzt beim Pressetermin an der Kircheninsel ankündigten. Immerhin: Jede Menge Sand ist jetzt schon vorhanden . . .

Apropos: Umgeben von eben diesem, von Palmen und entspannten Beats sollen bei jedem Besucher Sommergefühle aufkommen, sagt Katharina Terhan vom Stadtmarketing. Bürgermeister Rainer Doetkotte sieht in dem Event einen Impulsgeber für die Innenstadt. „Das Street Beach Festival wird sicher viele Besucher in Gronaus City locken. Da passt es gut, dass am selben Tag auch erstmalig der Wochenmarkt in die Neustraße zieht – begleitet vom Kinderflohmarkt und Musik“, hofft der Rathauschef auf weitere Synergieeffekte.

Bürgermeister Rainer Doetkotte

Auf die Festival-Gäste warten vielfältige kulinarische Leckereien vom jamaikanischen Jerk Chicken über Pulled Pork-Burger aus den USA bis hin zu einer großen Auswahl unterschiedlicher Süßspeisen.

Doch was wäre ein heißer Sommer ohne erfrischende Drinks? Bunte Cocktails, ein geschmackvoller Wein oder ein kaltes Bier runden den Festivalbesuch ab. „Die perfekte Abkühlung nach einem Einkaufstag in der Innenstadt“, hofft Frank Schulte, Vorsitzender des Cityrings, darauf, dass das Festival auch die Ladenkassen der Einzelhändler klingeln lassen wird.

Wochenmarkt zieht wieder in die Neustraße

Der Dank der Organisatoren geht auch an die katholischen Kirchengemeinde St. Antonius. Sie stellt Flächen in der Innenstadt für die Veranstaltung zur Verfügung. Rücksicht wird auf die Kirchenbesucher genommen, damit der Zugang zur Kirche gewährleistet bleibt, so das Versprechen der Veranstalter. Zugleich wird während der Gottesdienste die Lautstärke des Musikprogramms angepasst.

Apropos: Die Organisatoren kündigen bei der akustischen Begleitung des Festivals eine große Vielfalt an. An jedem Veranstaltungstag sorgt jeweils eine Band für Summer-Feeling. Mit dabei sind unter anderem „Barbara y Vaiven Cubano“ mit Pop, Dancehall, Latino und Party Sounds sowie „Irieman“ mit coolen Reggae-Hits.

Der letzte Veranstaltungstag des Festivals, das von der lokalen Signal-Iduna-Vertretung Hewing gesponsert wird, steht ganz unter dem Motto „Familiensonntag“, an dem die Kinder im Mittelpunkt stehen. Von Schminkstand über Sandmalerei bis zum Hüpfburgspringen reicht das Angebot aus Action, Spaß und Abenteuer. Bürgermeister Rainer Doetkotte: „Wir wollen mit dem Street-Beach-Festival auch deshalb die Menschen in die Innenstadt locken, damit sie sehen: Es ist nicht nur Baustelle, es hat sich auch schon viel getan!“

Startseite
ANZEIGE