1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Verwaltung sollte schneller werden

  8. >

AIW-Interessengruppe „Unternehmen für Gronau“ trifft sich bei Urenco

Verwaltung sollte schneller werden

Gronau

Sichtbarkeit ist wichtig. Darin waren sich die Teilnehmenden eines Treffens der Interessengruppe „Unternehmen für Gronau“ einig. Doch wie kann man diese Sichtbarkeit – die zum Beispiel vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels zusätzliche Bedeutung erhält – erreichen?

Andreas Brill (l.) begrüßt die Teilnehmenden beim Treffen der Interessengruppe „Unternehmen für Gronau“ im Informationszentrum der Urenco. Foto: Marius Knauft

Rund 20 Personen fanden sich am Donnerstag im Informationszentrum der Urenco zum Treffen der Interessengruppe „Unternehmen für Gronau“ ein. Neben den Unternehmern waren auch Bürgermeister Rainer Doetkotte, die Digitalisierungsbeauftragte der Stadt, Angelika Sörgel, und Bernhard Herwing von den Stadtwerken vor Ort. Der 250 Mitglieder starke Unternehmensverband Aktive Unternehmen im Westmünsterland (AIW) hatte nach knapp dreijähriger coronageschuldeter Zwangspause zum Austausch eingeladen. Gemeinsamens Ziel der Unternehmer: Als Stimme der Wirtschaft fortschrittliche Konzepte ausarbeiten und an der Entwicklung der Stadt Gronau mitwirken.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE