1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Vier bis sechs Tonnen am Haken

  8. >

Neues Stadtwerke-Technikgebäude an der Gasstraße

Vier bis sechs Tonnen am Haken

Epe

Der Rohbau eines neuen Stadtwerke-Technikgebäudes an der Gasstraße, direkt an der Sporthalle, ist in der vergangenen Woche entstanden. „Wenn alles fertig ist, wirkt das Gebäude gar nicht mehr so spektakulär, aber dieses hat’s bald technisch ganz schön in sich“, so Martin Krüßel, Projektleiter Hochbau bei den Gronauer Stadtwerken.

Tonnenschwere Fertigteile bilden den Rohbau für das neue Stadtwerke-Technikgebäude an der Gasstraße. Foto: Stadtwerke Gronau

Für das technische Innenleben bestücken die Stadtwerke das Gebäude mit einer Heizzentrale für die Schule, die Sporthalle und eventuell weitere Gebäude in der Umgebung sowie einer neuen Trafostation als Ersatz für das alte Trafohäuschen an der Sporthalle.

Mit über 100 Quadratmetern Fläche soll der Rohbau bis Ende August stehen. Die einzelnen Stahlbetonfertigteile wurden letzte Woche mithilfe eines 140-Tonnen-Schwerlastkrans zusammengefügt. „Mit einer Wand hängen da mal schnell vier bis sechs Tonnen am Haken. Die Deckenplatten wiegen über zehn und der Kabelkeller sogar 28 Tonnen“, erläutert Krüßel. „Aber die technischen Sahneteilchen kommen erst im September.“

Die Euregio-Gesamtschule und die Sporthalle an der Gasstraße werden in Zukunft über ein modernes Blockheizkraftwerk und über umweltschonende Wärmeerzeuger versorgt. Auf dem Dach wird abschließend noch eine Photovoltaikanlage installiert und Dachbegrünung angelegt. Der Klinker wird dem der Sporthalle angepasst, um ein einheitliches Bild zu bekommen.

Startseite