1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Von Kindern für Kinder

  8. >

Spendenaktion zugunsten Schulgeld für Uganda

Von Kindern für Kinder

Epe

Johanna, Antonia und Clemens Oing sowie Mia und Änne Schulze Dinkelborg hatten schon im vergangenen Jahr zu Corona-Zeiten die Idee, die Aktion Schulgeld Uganda der Chorgemeinschaft St. Agatha zu unterstützen.

Bei der Geldübergabe: Johanna und Antonia Oing, Barbara Narowski, Änne Schulze Dinkelborg und Clemens Oing. Links die Mädchen mit ihrem tollen Verkaufsstand. Foto: privat

In der Schule hatten sie davon gehört, dass man – nach unserem Empfinden – mit relativ wenig Geld den Kindern in Uganda eine Schulausbildung ermöglichen kann. So stellten sie sich an die Straße und verkauften Blumensträuße und selbst bemalte Steine. Zusätzlich boten sie den Wanderern und Radfahrern Getränke und Snacks an.

Am vorletzten Wochenende setzten sich die Kinder erneut für die Schulkinder in Uganda ein. Mit einem tollen Verkaufsstand, den die Eltern aus Paletten gezimmert hatten, boten sie Getränke, Eis, Süßigkeiten und Muffins an.

Nicht ohne Grund hatten sie sich diesen Termin ausgesucht, denn anstelle des üblichen Frühlingsfestes in Epe wurden vom Gronauer Stadtmarketing eine Schnitzeljagd durch Epe und verschiedene Radtouren angeboten. Durch das frühlingshaft schöne Wetter waren darüber hinaus viele weitere Menschen draußen in der Natur unterwegs. So legten viele Vorbeikommende am Verkaufsstand der Kinder eine kleine Pause ein und versorgten sich mit Getränken und süßen Köstlichkeiten. Der Erfolg für die „kleinen Verkäufer“ war garantiert. Die Summe von 369,35 Euro kann sich sehen lassen.

Diesen Betrag übergaben die Kinder nun Barbara Narowski, Mitarbeiterin der Aktion Schulgeld für Uganda. Als die jungen Sponsoren erfuhren, dass von diesem Geld etwa sechs Kinder ein Jahr lang die erste Grundschulklasse in der ugandischen Partnergemeinde besuchen können, war die Freude groß.