1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Weihnachtsessen und Gesellschaft

  8. >

Angebote von „Menschen in Not“

Weihnachtsessen und Gesellschaft

Gronau

„Menschen in Not“ organisiert erneut ein Weihnachtsessen mit musikalischer Umrahmung und einer Überraschung im Restaurant „La Serre“. „Wir rechnen mit bis zu 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern“, sagt Vorsitzender Klaus Baveld. Damit nicht genug: Hilfebedürftige können sich für einen besonderen Weihnachtsservice anmelden: Sie bekommen an Heiligabend von Ehrenamtlichen ein komplettes Weihnachtsmenü nach Hause geliefert.

-mb-

Dieses in Coronazeiten eingeführte Angebot wird angesichts der großen Nachfrage fortgesetzt. „Im vergangenen Jahr hatten wir rund 200 Abnehmer – in diesem Jahr rechnen wir mit deutlich mehr Anmeldungen“, sagt Baveld.

Klaus Baveld

Neben hilfebedürftigen Alleinstehenden und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern sind Alleinerziehende mit Kindern und geringfügigem Einkommen eingeladen, von einem der Angebote Gebrauch zu machen.

Wer an der gemeinsamen Feier Heiligabend von 16 bis 20 Uhr in „La Serre“ (an der Ev. Stadtkirche) teilnehmen möchte, kann sich unter 0151 14072700 oder per E-Mail unter kontakt@menscheninnot.org anmelden.

Wer ein Abendessen an Heiligabend ab 16 Uhr nach Hause geliefert haben möchte, kann sich unter Angabe des Namens, der genauen Adresse und einer Telefonnummer, damit die Zustellung pünktlich erfolgen kann, unter kontakt@menscheninnot.org melden.

Anmeldungen zu einem der beiden Angebote können auch im Rahmen der Sprechstunden von „Menschen in Not“ – jeweils mittwochs von 10 bis 14 Uhr im Walter-Thiemann-Haus (rückwärtiger Eingang) – und zu den Abgabeterminen der Gronauer Tafel an der Zollstraße abgegeben werden.

Auch Menschen in Not hofft auf Spenden auf das Konto DE24 4016 4024 0154 7770 00 bei der Volksbank oder DE13 4015 4530 0182 0011 15 bei der Sparkasse.

Startseite