Zehn Jahre Grifu

Wikinger auf Weltmeeren

Gronau

Grifu feiert zehnjähriges Bestehen: Bereits zum zehnten Mal seit 2010 findet diese Initiative für Gronauer Ferienkinder statt und entlastet Familien und Unternehmen in der Ferienzeit. Die Initiative, die vielen Gronauer Bürgern schon bekannt ist, basiert auf dem Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen.

wn

Tolle Unterhaltung und ein großes Programm: Grifu-Kinder beim Gruppenbild auf dem Schulhof der Buterlandschule. Foto: DRK

Grifu feiert zehnjähriges Bestehen: Bereits zum zehnten Mal seit 2010 findet diese Initiative für Gronauer Ferienkinder statt und entlastet Familien und Unternehmen in der Ferienzeit. Die Initiative, die vielen Gronauer Bürgern schon bekannt ist, basiert auf dem Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen: Industriebau Hoff & Partner Gronau, Job find 4 you Personalmanagement GmbH, Mondi Gronau GmbH, die Sparkasse Westmünsterland in Gronau, das St.-Antonius-Hospital, die Stadt Gronau und die Stadtwerke Gronau GmbH.

Organisatorisch wird Grifu nun im siebten Jahr vom Roten Kreuz im Kreis Borken verwaltet und betreut, teilt der DRK-Pressedienst mit.

In der Buterlandschule in Gronau werden in diesem Jahr rund 100 angemeldete Kinder ganztägig von 7.30 bis 16.30 Uhr betreut. „Dabei steht ein tolles Programm auf dem Plan“, sagt Dirk Holz, Fachbereichsleiter beim Roten Kreuz für den Kreis Borken. Die mehr als 15 Betreuerinnen und Betreuer haben sich wieder tolle Themen ausgedacht.

„Grifu erkundet die sieben Weltmeere“, hieß es in der ersten Woche. Grifu erkundete eine bunte Tier- und Korallenwelt in den sieben Weltmeeren, lernte etwas zum Thema Meeresschutz und nahm das Element Wasser genauer unter die Lupe.

In der zweiten Ferienwoche stand das Programm unter dem Thema „Grifu bei den Wikingern“. Zusammen mit Dorfhäuptling Halvar und den übrigen „starken, unerschrockenen Wikingern“, so das DRK, begab sich Grifu mit passenden Uniformen, Glücksbringern und anderen Artefakten auf Beutefahrt, berichtet das Betreuerteam.

„Grifu reist noch nach Afrika“, „rettet zusammen mit den Superhelden wie Mr. Plastic, Bee Widow, Captain Garbage und Tree-Man die Welt“ und verbringt eine Woche „in 1001 Nacht“.

Zu den jeweiligen Themen wird gebastelt, gemalt, gespielt, gewerkelt oder manchmal auch gekocht und gebacken.

Ein großes Highlight für alle Kinder sind die Tagesausflüge einmal in der Woche. Sie führen die Grifu-Kinder in diesem Jahr nach Slagharen, zum Tierpark Nordhorn, zum Sea Life, zum Schloss Beck bei Gladbeck und ins Kino. Die Buterlandschule bietet mit ihren Räumen und einem tollen Schulhof reichlich Gelegenheit zum zwanglosen Spielen, fasst das Betreuerteam zusammen.

Startseite