1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Zentrale Anlaufstelle

  8. >

Koordinationsbeauftragte für den Stadt-Sport-Bund

Zentrale Anlaufstelle

Gronau

Sportverbände werden immer mehr in die Verantwortung genommen, den Vereinen als Dienstleister und Berater zur Verfügung zu stehen und die Kommunikation mit den Kreis- und Landesbehörden zu führen und zu vermitteln. In Gronau koordiniert eine neue Mitarbeiterin künftig diese Aufgaben.

wn

Werner Hölscher (li.) und Manfred Lenz begrüßten Jessica Schiemann. Foto: privat

Der Stadt-Sport-Verband Gronau hat vom 1. August an eine Koordinationsbeauftragte. Vorsitzender Werner Hölscher freute sich, gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Finanzen, Manfred Lenz die neue Mitarbeiterin Jessica Schiemann begrüßen zu können. Die Unterzeichnung des Vertrages war in dieser Woche eine gute Gelegenheit, der neuen Koordinationsbeauftragten die Aufgaben des Verbandes zu erläutern, dem über 40 Mitgliedsvereine angehören.

Sportverbände werden immer mehr in die Verantwortung genommen, den Vereinen als Dienstleister und Berater zur Verfügung zu stehen und die Kommunikation mit den Kreis- und Landesbehörden zu führen und zu vermitteln. Um diese Aufgaben für die Vereine angemessen erfüllen zu können und den Vereinen eine zentrale Anlaufstelle zu bieten hat der Rat der Stadt Gronau auf Antrag des Verbands beschlossen, die Kosten für eine 450-Euro-Stelle zu erstatten.

Die neue Mitarbeiterin wird sich in Kürze dem Vorstand vorstellen und an der Mitgliederversammlung am 30. August teilnehmen. So haben alle Vereine Gelegenheit, sie kennenzulernen. Sie wird neben administrativen Aufgaben maßgeblich den Mitgliedsvereinen bei der Akquise von Fördermittel beratend zur Seite stehen. Den August wird Frau Schiemann für eine Einarbeitung und Vorbereitung ihrer künftigen Aufgaben nutzen, ab September sind wöchentliche Sprechstunden für die Vereine geplant. Jessica Schiemann wird sich sukzessive mit den Sportvereinen in Verbindung setzen. Sie sagt: „Ich freue mich sehr auf meine künftige Aufgabe. Als Gronauerin bin ich dem Sport in unserer Stadt sehr verbunden und möchte dazu beitragen, die sportliche Zukunft mit zu gestalten und die Vereine zu unterstützen.“

Startseite
ANZEIGE