1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Nina Veltman hat ein Auslandsjahr in Ghana verbracht

  8. >

Vermittlung durch Organisation „Weltwärts“

Nina Veltman hat ein Auslandsjahr in Ghana verbracht

Gronau

Wer nicht nur ein paar Wochen im Ausland als Tourist verbringt, sondern dort lebt und arbeitet, der erhält ganz andere Einblicke in Land und Leute. Und wird sich dabei oft erst bewusst, wie privilegiert das eigene Leben doch ist. Nina Veltman kann das heute mit Bestimmtheit feststellen.

Nina Veltman bleiben nicht nur viele dauerhafte Eindrücke und Erkenntnisse aus ihrem Jahr als Freiwilligendienstleistende in Ghana. Mit dem Surfen (rundes Foto) hat sie auch eine neue Sportart gelernt.Nach einigen Monaten wechselte die Gronauerin ihre Stelle und half in einem Kindergarten beim Lesen und Schreiben in englischer Sprache. Foto: privat

Mehr als 200 Sprachen und Dialekte gibt es in Ghana. „Amtssprache in dem afrikanischen Land ist aber nach wie vor Englisch“, erzählt Nina Veltman. Die Gronauerin hatte sich nach dem Abitur dazu entschlossen, ein Jahr als Freiwillige mit der Organisation „Weltwärts“ in Afrika zu verbringen. Dieses Überbleibsel aus alten Kolonialtagen ermöglichte es ihr, in einem Kindergarten in Tuba mitzuhelfen, den Kleinkindern beim Lesen und Schreiben in der Sprache erste Einblicke zu vermitteln.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!