1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. A 31-Brücken-Ärger

  8. >

In Heek ist Ärger um einige Autobahnbrücken entbrannt. Auslöser ist eine Forderung.

A 31-Brücken-Ärger

Heek

Fahrzeuge sind heutzutage deutlich schwerer als früher. Das führt bei Brücken zu Problemen. Oftmals müssen alte Brücken deshalb für besonders schwere Fahrzeuge gesperrt werden. So nun auch bei einer Brücke über die Autobahn bei Heek. Doch um die Gewichtsbeschränkung gibt es Streit.

Von Till Goerkeund

Im Streit um die Gewichtsreduktion auf diversen Brücken über die A 31 hat die Autobahn GmbH jetzt einen Schritt auf die Gemeinde Heek zu gemacht. Foto: Till Goerke

Die Fronten zwischen der Dinkelgemeinde und der Autobahn GmbH sind verhärtet. Auslöser ist die durch die Autobahn GmbH forcierte Gewichtsreduktion auf mehreren Brücken über die A 31 im Gemeindegebiet. Und jetzt? Zur Einordnung des Sachverhalts: Die Autobahn GmbH muss die Sicherheit auf den Brücken gewährleisten. Da Fahrzeuge wie Erntemaschinen jetzt ein Vielfaches mehr wiegen als zu Bauzeiten der Brücken in den 80er-Jahren, soll das zulässige Gewicht auf den Brücken reduziert werden. Möglichkeiten dazu gibt es verschiedene. 40 Tonnen bei Einbahnstraßenverkehr oder aber zwei Mal 16 Tonnen bei Begegnungsverkehr. Diese „verkehrsrechtlichen Anordnungen“ müsste der Kreis Borken als zuständige Straßenverkehrsbehörde erlassen. Dagegen sträubt sich die Gemeinde (noch). Die Situation verschärft hat das Vorgehen der Autobahn GmbH.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!