1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Abenteuerspielplatz Wald

  8. >

Kinder des Peter-und-Paul-Kindergartens entdecken Tiere und Pflanzen

Abenteuerspielplatz Wald

Heek-Nienborg

Die Kinder der Spatzennest-Gruppe aus dem Peter-und-Paul-Kindergarten verbrachten zwei Tage im Wald. Und dabei zeigten sie ihren Entdeckersinn.

Mirko Heuping

Auf dem selbst gebauten Holz-Sofa machten es sich die Kinder aus der Gruppe Spatzennest gemütlich. Foto: heu

Hand in Hand marschieren 14 Kinder aus dem Peter-und-Paul-Kindergarten durch den Wald. Ein Junge lässt sich lieber tragen. Er weint bereits am frühen Freitagmorgen dicke Tränen und will zurück zu seinem Papa, der ihn gerade zu den Waldtagen der Spatzennest-Gruppe abgeliefert hat. Kaum ist die Gruppe auf einer Lichtung mit Holz-Tipi und Holz-Sofa angekommen, rennt jedoch auch der Junge aufgeregt umher und hat schnell vergessen, dass er gerade noch nach Hause wollte.

Naturnahes freies Spielen und die Materialien des Waldes kennenlernen steht zwei Tage lang für die Kinder auf dem Programm. Sie zeigen nicht nur an dem selbst gebauten Äste-Zelt großes Interesse: Die einen suchen unter einer Moosschicht nach krabbelndem Leben, ein anderer versucht einen Ast durchzubrechen und wieder andere sitzen auf der Picknickdecke und schauen sich in einem Naturführer die Bilder von Wildtieren an.

„Es ist schön zu beobachten, wie stolz die Kinder sind, wenn sie mit ihren Lupendosen kleine Tiere eingefangen haben“, sagt Betreuerin Yvonne Schepers. Denn mit dem Vergrößerungsglas auf dem Deckel können sich die Jungen und Mädchen Spinnen, Regenwürmer und Käfer einmal ganz genau anschauen. Und natürlich werden die Tiere im Anschluss wieder laufen gelassen. Besonders angetan haben es den Kindern zwei Mäuse, die am ersten Tag über den Waldboden huschten. Um sie mit dem Lupenglas einzufangen waren die zwar eindeutig zu schnell, doch die Aufregung war groß.

In der kommenden Woche werden auch die anderen Gruppen des Kindergartens (Villa Kunterbunt und Kleine Strolche) jeweils für zwei Tage in den Wald gehen.

Startseite
ANZEIGE