1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Bei einer Rallye winken Kindern wieder Gewinne

  8. >

Hasensonntag am 27. März

Bei einer Rallye winken Kindern wieder Gewinne

Heek

Noch immer Corona und der Krieg in der Ukraine. Zeiten voller Sorgen und Ängste. Für ein paar Stunde heile Welt soll der Heeker Hasensonntag sorgen. Auch für die Kinder ist einiges geboten.

-tgo-

Als Hasen verkleidete Kinder verteilen während des Hasensonntags in der Gemeinde wieder Süßigkeiten. Foto: Angelika Hoof

Inmitten einer noch immer angespannten Corona-Lage im Kreis Borken sowie dem Krieg in der Ukraine versuchen die Gewerbetreibenden der Dinkelgemeinde am 27. März ein Stückchen heile Welt zu schaffen. Der traditionelle Hasensonntag steht an. Für Jung und Alt.

Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte ihre Türen. Es ist der erste verkaufsoffene Sonntag seit einer gefühlten Ewigkeit. Noch dazu eine der ersten größeren Veranstaltungen seit Monaten. Der Weihnachtsmarkt etwa fiel wegen Corona noch aus.

Die Mitglieder des Gewerbevereins Heek-Nienborg fiebern dem Tag entgegen, wie die Vorsitzende Susanne Tombrink berichtet.

„Wir wollen aber dennoch versuchen, an diesem Tag die Freude auf Ostern anzufachen“, so Tombrink. Natürlich verurteilt auch der Gewerbeverein den von Russland vom Zaun gebrochenen Krieg in der Ukraine.

Aber: „Hinter den Gewerbetreibenden liegen schwierige Zeiten. Da ist so ein Tag eine willkommene Gelegenheit, etwas Umsatz zu generieren“, macht Tombrink deutlich. Aber an diesem Tag geht es noch um viel mehr.

Schließlich sollen auch die Kinder auf ihre Kosten kommen. Die traditionelle Hasenrallye, bei der ein Lösungswort gesucht wird, dessen Buchstaben über die Geschäfte verteilt zu finden sind, findet ebenso statt wie ein Kinderflohmarkt im Innenhof der Mutmach-Werkstatt in Nienborg.

Bei der Rallye winken natürlich wieder Gewinne. Und einen kleinen „Schummelschutz“ gibt es auch. Schließlich könnte das Lösungswort ja auch einfach weitergegeben werden.

Also müssen die Kinder zusätzlich in drei Geschäften Stempel einsammeln. Bei Buesge, Knappstein und der Mutmach-Werkstatt soll es diese geben, so Susanne Tombrink.

Ebenfalls sollen die Geschäfte österlich dekoriert werden. Und natürlich sind auch wieder als Osterhasen verkleidete Kinder in der Gemeinde unterwegs, um Naschereien zu verteilen.

Susanne Tombrink regt an, dass eine Spendenaktion zu Gunsten der Kriegsopfer eine sehr schöne Geste wäre. Die Einzelheiten diesbezüglich werden noch geklärt.

Startseite
ANZEIGE