Schützenfest Wext Ammert Wichum Callenbeck

Dirk Wermert gewinnt zähes Ringen

Nienborg

Als enorm hartnäckig erwies sich das hölzerne Federvieh, auf das der Schützenverein Wext Ammert Wichum Callenbeck gezielt hat, um seinen neuen König zu bestimmen. Satte 375 Schuss dauerte es am Montagnachmittag, ehe Dirk Wermert den Vogel von der Stange holte. Geplant hatte der 29-Jährige dies dabei eigentlich gar nicht.

Alex Piccin

374 Schüsse steckte der Holzvogel gegen die Wexter Schützen ein, die gebannt auf die Entscheidung warteten. Dirk Wermert traf genau die richtige Stelle. Zu seiner Königin erkor der 29-Jährige Ann Christin Schulze Wilmert. Foto: Alex Piccin

„Ich wollte nicht unbedingt König werden. Ich fand es schade, dass am Ende nur drei, vier Leute mitgeschossen haben, also habe ich mich angeschlossen“, sagte die neue Majestät inmitten der Beglückwünschungen. Zwischenzeitlich hatten die Mitfiebernden das Gefühl, „Theo“ Wermert spiele mit dem Feuer, als er sich nach einer abgefeuerten Patrone samt etwas abgeplatztem Holz zu den Schützenbrüdern umdrehte. Getragen von den Anfeuerungsrufen reihte er sich immer wieder zwischen den Anwärtern ein.

Etwas unvorbereitet traf die Ehre Ann Christin Schulze Wilmert, die Wermert zu seiner Königin erkor. „Hast du eigentlich ein passendes Kleid?“, fragte er, geschmückt mit der Königskette um den Hals. „Nein, aber das wird schon“, entgegnete sie. Überrascht war die frischgebackene Regentin, doch etwas geahnt hat sie bestimmt. Schließlich hat sich Dirk Wermert gegen Mittag noch schnell ihr Okay abgeholt, um den Königstitel mitzuschießen.

Wermert und Schulze Wilmert folgen auf Bernhard und Elisabeth Holtkamp und regieren die Wexter Schützen in den nächsten beiden Jahren. Marius Garbe und Annika Bonenberg sowie Johannes Tillmann und Karin Telgmann sind die Ehrenpaare, Sebastian Baltus und Stefan Lütke-Wenning fungieren als Mundschenke.

Lange Zeit hatte sich ein Vierkampf angebahnt. Tobias Haget, Thomas Benölken, Heinz Schlichtmann und Christian Weilinghoff nahmen den Flattermann aufs Korn. Dieser verlor immer mehr hölzerne Federn und wankte an seiner Befestigung. Schießmeister Ingo Elsbernd gab den Finalisten Tipps, doch der Vogel wehrte sich eisern. „Klasse Schuss. Mehr kannst net maken“, munterten die Zuschauer die Schützen auf. Es wurde gemutmaßt, dass nur noch schwereres Kaliber helfen würde. Doch mittlerweile hatte sich auch Dirk Wermert eingereiht – und er visierte genau die richtige Stelle an, um die Beute von der Stange zu holen.

Startseite