Landesmusikakademie

Edin Mujkanović neuer Bildungsreferent

Nienborg

Einen neuen Bildungsreferenten begrüßte die Landesmusikakademie jetzt in ihrem Team. Aus einem großen Bewerberfeld wurde Edin Mujkanović ausgewählt.

wn

Edin Mujkanović ist neuer Bildungsreferent der Landesmusikakademie. Foto: privat

Akademiedirektorin Antje Valentin ist glücklich über die Entscheidung: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem neuen Kollegen mit ausgezeichneten Referenzen und enormem Erfahrungsschatz.“

Edin Mujkanović wird sich in der Nachfolge Bernhard van Almsicks auf das Thema Bildungsangebote rund um die Laienmusik konzentrieren. Der gebürtige Bremer wechselt von der Universität Osnabrück, wo er in Kürze ein musikwissenschaftliches Dissertationsprojekt über die Flamencogitarre zum Abschluss bringen wird, nach Nienborg. Der neue Bildungsreferent blickt seinen Aufgaben zuversichtlich entgegen: „Die Arbeit der Landesmusikakademie steht für Vielfalt, Qualität, Begeisterung und Spaß am Entdecken. Ich bin glücklich, jetzt ein Teil des Teams zu sein und auf dieser wunderbaren Basis auch neue Akzente in der Weiterbildung für Laienmusikerinnen und Laienmusiker entwickeln zu können.“

Aus seiner Tätigkeit als künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Osnabrück bringt er umfangreiche Praxiserfahrungen in der Projektentwicklung mit. Seit vielen Jahren bietet Edin Mujkanović außerdem als freiberuflicher Dozent Seminare und Vorträge zu pop- und transkulturellen Themen sowie zu Methoden der Improvisation an. Musikalisch ist er unter anderem als Produzent und Komponist aktiv und spielt Konzert- und E-Gitarre sowie Bass.

Eine erste Gelegenheit, den neuen Akademiemitarbeiter persönlich zu erleben, gibt es bei den Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der LMA am Sonntag (8. September) ab 11 Uhr auf der Burg Nienborg. Edin Mujkanović wird abwechselnd mit Direktorin Antje Valentin und Bildungsreferent Dr. Kai Marius Schabram die Konzerte moderieren.

Startseite