1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Geldstrafe in Höhe von 6300 Euro

  8. >

Heekerin bezog zu Unrecht Arbeitslosengeld

Geldstrafe in Höhe von 6300 Euro

Heek

Über Monate hat eine Frau (42) das Heeker Jobcenter auf dreiste Art und Weise betrogen. Dafür gab es jetzt die teure Quittung

Von Till Goerke

Vor dem Amtsgericht in Ahaus musste sich eine Frau aus Heek verantworten.

Keine Skrupel hatte eine 42-jährige Heekerin das Heeker Jobcenter über Monate zu betrügen. Sie kassierte Arbeitslosengeld II, obwohl sie einen neuen Job angetreten hatte. Jetzt folgte für sie die doppelt teure Quittung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!