1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Bürger können sich über das Starkregen-Gefährdungspotenzial ihrer Grundstücke informieren

  8. >

Karten zeigen Schwachstellen auf

Bürger können sich über das Starkregen-Gefährdungspotenzial ihrer Grundstücke informieren

Heek

Weggespülte Häuser, Autos und Straßen – in den zurückliegenden Jahren gab es in NRW zahlreiche Extremwetter-Ereignisse. Starkregen wie er jüngst im Ahrtal auftrat, forderte sogar viele Menschenleben. Auf diese veränderten Bedingungen müssen Kommunen reagieren. Etwas, das Heek bereits getan hat.

Von Till Goerkeund

Auf welchen Flächen das Regenwasser bei einem Starkregen hoch stehen kann, das soll digitale Gefahrenkarten den Bürgern in Nienborg, Heek und Ahle zeigen. Foto: Marius Becker/dpa

Eigentlich ist Regen gut für die Natur. Kommt er allerdings so konzentriert wie im Juli 2021 runter, dann kann eine Unwetterkatastrophe die Folge sein. Natürlich spielen die Topographie und nahegelegene Bäche und Flüsse eine Rolle in diesem Szenario. Doch auch ohne Verhältnisse wie im Ahrtal können Starkregenereignisse hier vor Ort Schaden anrichten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!