1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. „Lumpenbacher“ heizen Nienborg ein

  8. >

Erstes Oktoberfest auf dem Festplatz in der Niestadt

„Lumpenbacher“ heizen Nienborg ein

Heek-Nienborg

Die bayerische Kultur können alle Nienborger bei einem Oktoberfest am 10. Und 11. Oktober auf dem Festplatz in der Niestadt erleben. Veranstalter ist die Eventagentur „Westfalen Events“.

wn

Der Musikverein Nienborg hat im Vorfeld des Oktoberfestes schon einmal in die Trachtenkleidung ausprobiert. Foto: Martin Mensing

Es wird nicht nur ein Festzelt und volle Maßkrüge geben, sondern auch eine Stadl-Zeltlandschaft mit der großen „Festscheune“, einer Bier-Freilufttenne sowie verschiedenen Hütten mit so klangvollen Namen wie „Pfannen-Stadl“, „Ochsen-Stadl“ und „Wurst-Stadl“. Ein „Hau den Lukas“, eine Wurfbude und ein Süßigkeiten­stand vervollständigen das Angebot. Damit es in der „Festscheune“ auch musikalisch und echt bayerisch wie auf dem Oktoberfest zugeht, haben die Veranstalter mit den „Lumpenbachern“ eine Oktoberfest-Band engagiert, die schon in München gespielt hat.

Das Fest beginnt, wie es sich gehört, mit einem Trachtenumzug ins Festzelt und dem Fassanstich. Am Sonntag gibt es dann einen „Bayerischen Frühschoppen“ und einen „Wiesn-Familientag“ Der Musikverein Nienborg spielt ab 11 Uhr zum Frühschoppen auf. Für die „Kleinen“ wird im und am Zelt ein „bayerisches Kinderland“ mit Spielwiese aufgebaut. Für alle gibt es Kaffee und Kuchen.

Der Einlass am 10. Oktober (Samstag) ist um 18 Uhr, der Eintritt liegt bei 19,50 Euro im Vorverkauf. Falls es überhaupt eine Abendkasse gibt, kostet dort der Einlass fünf Euro mehr. Der Eintritt am Sonntag ist frei. Tickets gibt es bei der Gemeinde Heek, beim Musikverein Nienborg oder im Internet unter ML-Tickets.de. Bei der Online-Buchung erhält man auch sofort seine Tischreservierung.

Startseite