1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Heek: Missstände in Mastbetrieb – Landwirt wegen Tierquälerei verurteilt

  8. >

Landwirt wegen Tierquälerei verurteilt

Missstände in Mastbetrieb

Heek

Drei sehr kranke Jungbullen hat ein Landwirt in seinem Mastbetrieb leiden lassen. Die Tiere wurden bei einer Kontrolle entdeckt. Ein Gericht verurteilte den Landwirt, der der Verhandlung unentschuldigt fernblieb, jetzt zu einer Geldstrafe wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der Kreis kündigte an, den Mastbetrieb im Auge zu behalten.

Von Till Goerke

Ein Landwirt aus der Dinkelgemeinde soll in seinem Mastbetrieb drei Jungbullen grauenvoll leiden gelassen haben. Foto: dpa/Guido Kirchner/Symbolbild

Grauenvolle Szenen sollen sich über einen längeren Zeitraum in einem Bullenmastbetrieb in der Dinkelgemeinde zugetragen haben. Drei Jungbullen soll dabei Schmerz und Leid zugefügt worden sein. Eine Kontrolle brachte alles ans Licht. Mit teuren Folgen für den Landwirt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!