1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Nienborger Kinder müssen erstmal fahren

  8. >

Neue Kita wird vorübergehend in Heek eingerichtet

Nienborger Kinder müssen erstmal fahren

Nienborg

Weil die vorhandenen Kitaplätze in Nienborg schon zum Kindergartenjahr 2021/2022 nicht mehr ausreichen, wird am Ortsrand eine neue Kita gebaut. Und auch für den Übergang wurde jetzt eine Lösung gefunden. Allerdings im anderen Ortsteil.

tgo

Auch wenn es im „falschen“ Ortsteil steht: Das Haus Bült 2 soll Provisorium für die geplante Nienborger Kita werden. Foto: Markus Gehring

Bis die geplante Kita im Sommer nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen kann, muss ein Provisorium her. Die Entscheidung fiel in der jüngsten Ratssitzung unter Enthaltung der SPD-Fraktion mehrheitlich auf das Haus in der Bült, das noch bis vor gut einem halben Jahr als Provisorium für die DRK-Kita in der Stroot genutzt wurde.

​Dies habe, so berichteten es seinerzeit DRK und Verwaltung, gut funktioniert. Auch während der Ratssitzung unterstrich Bürgermeister Franz-Josef Weilighoff das noch einmal: „Wir haben gute Erfahrungen gemacht.“

Nachteil: die Übergangslösung steht nicht im Ortsteil Nienborg, sondern auf der anderen Seite der Dinkel. Dabei gab es durchaus Alternativen, drei davon in Nienborg selbst: Räume über den Kabinen von RW Nienborg, das Gebäude Niestadt 4 oder Pavillons an jenem Ort, an dem die neue Kita gebaut werden soll. „Bei dieser Variante überwiegen eindeutig die Vorteile“, warb der Bürgermeister in der Ratssitzung für das Haus in Bült 2. Die Lokalpolitik folgte ihm mehrheitlich. Die dortigen Strukturen reichten ohne Probleme für zwei Gruppen aus. Sollte der Neubau nicht zeitig fertiggestellt sein, könne das Provisorium weiter genutzt werden.

Anschließend soll das Gebäude als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden.

Startseite