1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Ohne Abschied ins Grab

  8. >

Corona-Beschränkungen hatten große Auswirkungen auf die Trauerkultur

Ohne Abschied ins Grab

Nienborg

In der Mutmachwerkstatt von Gisa Sendfeld und Eva Lindermeir dreht sich alles um den Abschied. Den Abschied vom Leben, den Abschied von denen, die nicht mehr unter den Lebenden sind. Beides war während der Corona-Lockdowns dramatisch eingeschränkt.

Von Bernd Schäfer

Für Gisa Sendfeld (l.) und Eva Lindermeir gehört der Tod zum Leben – deshalb haben sie auch kein Problem damit, auf dem Sarg zu sitzen. In ihrer „Mutmachwerkstatt“ wollen sie auch anderen die Scheu vor dem Umgang mit Sterben und Trauer nehmen. Foto: Bernd Schäfer

In der Mutmachwerkstatt von Gisa Sendfeld und Eva Lindermeir dreht sich alles um den Abschied. Den Abschied vom Leben, den Abschied von denen, die nicht mehr unter den Lebenden sind. Beides war während der Corona-Lockdowns dramatisch eingeschränkt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!