1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Rosenkränze und Geschichten

  8. >

Hermann Lütke Wissing erinnert sich an viele Stunden im Luftschutzkeller

Rosenkränze und Geschichten

Nienborg

Wenn Hermann Lütke Wissing die Nachrichten über die russischen Angriffe auf Städte in der Ukraine sieht, muss er an seine eigene Kindheit denken. Als Siebenjähriger erlebte er, wie in der Endphase des Zweiten Weltkriegs englische Kampfflugzeuge über Nienborg hinwegdonnerten und niemand wusste, wo sie ihre tödliche Fracht abwerfen würden.

Von Bernd Schäfer

Auf dieser Postkarte Foto: Heimatverein Nienborg

Wohl so um die 50-Mal sei der Luftalarm ausgelöst worden, schätzt Lütke Wissing. Da es in Nienborg nur drei oder vier „echte“ Luftschutzbunker gegeben habe, seien er und seine Familie dann immer in den eigenen Keller unter der ehemaligen Schankwirtschaft an der Hauptstraße hinabgestiegen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE