1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Schoeppingen
  6. >
  7. Anlagen rechnen sich schnell

  8. >

Gemeinde Schöppingen installiert auf öffentlichen Gebäuden Photovoltaik-Module

Anlagen rechnen sich schnell

Schöppingen

Die Gemeinde will kräftig in Photovoltaik-Anlagen investieren. Und das mithilfe eines 90-prozentigen Förderprogramms des Landes NRW. Das hat der Umweltausschuss in seiner Sitzung am Montag dem Gemeinderat vorgeschlagen.

Von Rupert Joemann

Auf einem Teil des Daches der Brictiusschule ist bereits eine Photovoltaik-Anlage installiert. Leo Humann, Projektleiter bei der Firma Energielenker, sieht auf den Dächern der Gebäude der Gemeinde noch großes Potenzial für PV-Anlagen. Foto: Rupert Joemann

Auf den Dächern des Bauhofs, der Feuerwehr, der Brictiusschule, der Sekundarschule, des Vechtebads sowie der Grundschule Eggerode sollen PV-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 177 Kilowatt-Peak (kWp) installiert werden. Die Gesamtkosten betragen dafür rund 380 000 Euro, wovon die Gemeinde 90 Prozent erstattet bekommt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE