1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. Blues, Funk und Soul von der Ikone

  8. >

Blues Festival in Schöppingen

Blues, Funk und Soul von der Ikone

Schöppingen

Er ist eine Ikone des Genres, findet Richard Hölscher vom Kulturring Schöppingen. Für ihn sei er seit Jahren einer seiner Wunschkandidaten – nun geht der Wunsch in Erfüllung: Beim diesjährigen Blues Festival des Kulturrings steht Walter „Wolfman“ Washington mit der Band The Roadmasters auf der Bühne am Vechtebad.

Mareike Katerkamp

Als Ikone bezeichnet Richard Hölscher Walter „Wolfman“ Washington. Mit der Band The Roadmasters tritt er Anfang Juni beim Blues Festival auf. Foto: Kulturring Schöppingen

In der Kirche im heimischen New Orleans begann Walter „Wolfman“ Washingtons musikalische Laufbahn. Schon als kleiner Junge sang der 1943 geborene US-Amerikaner dort im Kirchenchor, später entdeckte er dann auch die Gitarre für sich – und verliebte sich in den Blues und Rhythm & Blues. Seiner Heimat New Orleans ist der 73 Jahre alte Musiker bis heute treu geblieben.

Sein erster Arbeitgeber war der wegen seiner stimmlichen Qualitäten auch „Tan Canary“ (brauner Kanarienvogel) genannte Johnny Adams, später spielte Walter Washington auch in dessen Band.

Ebenso arbeitete Washington mit Lee Dorsey und Irma Thomas zusammen, er spielte in Clubs in und um New Orleans, und wurde immer bekannter. Schließlich tourte er Ende der 70er-Jahre mit seiner eigenen Band durch Europa: mit der Gruppe The Roadmasters, mit der er auch in Schöppingen zu Gast sein wird.

Bis heute gibt es die Band in immer unterschiedlichen Besetzungen. Mal tritt sie als Quartett auf, mal als Sextett und größer. In diesem Jahr feiern Walter „Wolfman“ Washington & The Roadmasters bereits ihren 30. Geburtstag.

Walter „Wolfman“ Washington gelingt es, traditionelle Elemente des Blues mit Funk und Soul zu verbinden. Besonders der Funk schleicht sich als prägendes Element immer wieder ein in seine Musik.

„Der Mann ist für mich Kult“, sagt Richard Hölscher. Mittlerweile steht Walter „Wolfman“ Washington seit über 50 Jahren auf der Bühne, zehn Alben gibt es von ihm und seiner Band bislang. 2012 wurde ihm bei den Big Easy Musik Awards in New Orleans eine Auszeichnung für sein Lebenswerk verliehen.

Das Blues Festival findet am Wochenende 3. und 4. Juni (Samstag/Sonntag) statt. Einlass jeweils 13 Uhr, Beginn 14 Uhr. Tagestickets je 40 Euro. Zwei-Tagesticket: 65 Euro inklusive Gebühren. Campingplatz (max. 450 Personen) pro Person fünf Euro. Tickets sind ausschließlich über die Homepage erhältlich.

Startseite
ANZEIGE