1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. Schöppingen: Lieferwagen geht in Flammen auf - Brandstiftung vermutet

  8. >

Feuerstiege in Schöppingen

Lieferwagen geht in Flammen auf - Brandstiftung vermutet

Schöppingen

Die Brandserie in Schöppingen geht weiter. In der Nacht zum Donnerstag (3.11.) stand an der Feuerstiege ein Lieferwagen in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Von Stefan Grothues

Die Feuerwehr rückte wegen eines brennenden Lieferwagens aus. Foto: Stefan Grothues

Gegen 3.40 Uhr schrillte in der Nacht zum Donnerstag der Alarm: Fahrzeugbrand auf dem Parkplatz an der Feuerstiege in Schöppingen. Die Schöppinger Feuerwehr rückte sofort in Zugstärke aus, mit 30 Feuerwehrleuten und vier Fahrzeugen.

Als sie am Einsatzort eintrafen, war schnell klar: Der weiße Lieferwagen, der hier in Flammen stand, war nicht zu retten. „Als wir hier ankamen, befand sich das Fahrzeug schon in Vollbrand“, sagte Einsatzleiter Ralf Mensing eine halbe Stunde später, nachdem das Feuer bereits gelöscht war.

30 Minuten zuvor schlugen die Flammen aus dem Motorraum des Fahrzeuges, dichter Qualm stieg empor. „Wir konnten die Flammen aber schnell unter Kontrolle bringen“, so Feuerwehrchef Ralf Mensing. Zuerst wurde ein Löschangriff mit Wasser gefahren, dann wurde das Autwrack mit Schaum abgedeckt. Soweit ein Routineeinsatz für die Feuerwehr.

Was die Feuerwehrleute allerdings beunruhigt: Es war bereits der fünfte Brand in der Gemeinde Schöppingen innerhalb von nur fünf Tagen. Die Polizei sprach schon nach dem vierten Brand am Mittwoch von einer Serie. „Die Ermittler gehen davon aus, dass es einen Tatzusammenhang geben kann“, sagte Dietmar Brüning, Sprecher der Kreispolizei Borken.

Nach den Löscharbeiten deckten die Einsatzkräfte den Lieferwagen mit Schaum ab. Foto: Stefan Grothues

Indizien für Brandstiftung

Seit Sonntag hat es fünf Mal in Schöppingen und Eggerode gebrannt. Nachdem zunächst zwei Altkleidercontainer betroffen waren, sind es zuletzt ein Auto und ein großer Lkw gewesen. Und am frühen Donnerstagmorgen dann der Lieferwagen an der Feuerstiege. Der Schaden hat insgesamt längst eine sechsstellige Eurosumme erreicht.

Eine genaue Untersuchung des jüngsten Brandortes durch die Kriminalpolizei stand am frühen Donnerstagmorgen noch aus. Polizeibeamte vor Ort erklärten aber, dass es deutliche Indizien für eine Brandstiftung gebe. Vermutlich sei im Bereich der Vorderachse ein Brandbeschleuniger eingesetzt worden.

Startseite