1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. Schöppingen erhält eine Rettungswache

  8. >

Einstimmiges Votum des Kreises

Schöppingen erhält eine Rettungswache

Schöppingen

Im vergangenen Jahr hielt der Kreis Borken in Schöppingen nur bei 65,35 Prozent aller Rettungsdienstfahrten die Zwölf-Minuten-Hilfsfrist ein. Deshalb soll jetzt Schöppingen eine eigenen Rettungswache erhalten. Zum Einsatzbereich gehören auch Horstmar und Schöppingen.

Von Rupert Joemann

Bürgermeister Franz-Josef Franzbach will noch mit den Krankenkassen und dem Kreis Borken über den Standort der Rettungswache sprechen. Foto: privat

Der Kreistag hat die Fortschreibung des Rettungsdienstbedarfsplans einstimmig beschlossen. Darin enthalten ist auch der Neubau einer Rettungswache im Bereich Schöppingen. Die Wache soll die rettungsdienstliche Versorgung innerhalb der Zwölf-Minuten-Hilfsfrist sicherstellen. So begründet der Kreis die Entscheidung. Im vergangenen Jahr hielt der Kreis Borken in Schöppingen nur bei 65,35 Prozent aller Rettungsdienstfahrten die Zwölf-Minuten-Hilfsfrist ein. Damit wurde bei jedem dritten Einsatz die Frist überschritten. Die Zielquote liegt eigentlich kreisweit bei 90 Prozent, angestrebt werden vom Kreis sogar 95 Prozent.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!