1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. Schöppinger Pfarrcaritas sammelt über 150 Päckchen – Geschenke gehen an die Ahauser Tafel

  8. >

Aktion zu Weihnachten

Schöppinger Pfarrcaritas sammelt über 150 Päckchen – Geschenke gehen an die Ahauser Tafel

Schöppingen

In mehreren Etagen haben sich die Päckchen am Samstag in der Alten Küsterei gestapelt. Die Pfarrcaritas Schöppingen hatte wieder für die Tafel Ahaus gesammelt.

Von Rupert Joemann

Mitglieder der Kirchengemeinde St. Brictius, hier (v.l.) Andrea Spicker, Antonius Oelerich und Elke Hillmann, haben am Samstag mehr als 150 Weihnachtspäckchen zugunsten der Tafel Ahaus gesammelt. Foto: Rupert Joemann

Die Weihnachtspäckchen stapeln sich sowohl unter als auch auf dem Tisch in der Alten Küsterei Schöppingen. Am Ende sind es am Samstag mehr als 150 Päckchen, die Mitglieder der Pfarrcaritas der Kirchengemeinde St. Brictius gesammelt haben.

Erstmals hatten die Organisatoren auch in Eggerode für mehrere Stunden im Pfarrheim eine Sammelstelle eingerichtet. Bei den ersten beiden Sammelaktionen in den vergangenen Jahren mussten die Eggeroder die Päckchen noch in Schöppingen abgeben.

Mehrweg-Beutel statt Kartons

Auf den liebevoll eingepackten Päckchen standen auch die Adressaten für die Päckchen, zum Beispiel für ein Mädchen oder einen Jungen eines bestimmten Alters oder einen Opa oder eine Mutter. So können die Helfer der Ahauser Tafel die Päckchen leichter den passenden Empfängern zuordnen. Neben den gespendeten Päckchen hatte auch die Pfarrcaritas Geld für Päckchen zur Verfügung gestellt.

„Wir haben bewusst für unsere Päckchen auf Kartons verzichtet, damit nicht so viel Müll anfällt“, so Pfarreiratsmitglied Andrea Spicker. Vielmehr hatte Martin Steiner vom Schöppinger Edeka-Markt Mehrweg-Beutel zur Verfügung gestellt.

Startseite