1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. Sperrpfosten bleiben auf Fabrystraße stehen

  8. >

Mehrzahl der Anwohner will Pfosten behalten

Sperrpfosten bleiben auf Fabrystraße stehen

Eggerode

Die Sperrpfosten auf der Fabrystraße in Eggerode werden nicht entfernt. Dafür sprach sich eine Mehrheit in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats aus. Neun Anwohner hatten beantragt, dass die Pfosten dauerhaft entfernt werden sollten, weil sie aus Sicht der Antragssteller zu verkehrsgefährdendem Verhalten von Autofahrern führen.

Von Rupert Joemann

Die Sperrpfosten auf der Fabrystraße in Eggerode bleiben stehen. Foto: Rupert Joemann

Vor rund vier Jahren hatten sich noch 30 Anwohner für die Sperrpfosten ausgesprochen. „Jetzt sind es nur neun“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Holger Benölken. Die Mehrzahl der Anwohner würde wohl die Poller behalten wollen, so Benölken. Er sah auch keine Probleme bezüglich der Rettungsfahrzeuge und Müllwagen. „Die Fahrzeuge haben einen Schlüssel“ und könnten somit die Poller umkippen. Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende Rüdiger Kremser sah es ähnlich wie Benölken: „Die Mehrheit der Straße ist dafür.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE