1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Schöppingen
  6. >
  7. ZUE schließt wie geplant am 31. Dezember

  8. >

Stellenangebote wurden durch „menschlichen Fehler“ versehentlich veröffentlicht

ZUE schließt wie geplant am 31. Dezember

Schöppingen

Die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) des Landes Nordrhein-Westfalen in Schöppingen wird am 31. Dezember nach rund 30 Jahren wie geplant geschlossen. Das hat die Bezirksregierung Münster am Montag bekräftigt.

-pd/sch-

Die Bezirksregierung Münster bekräftigte am Montag noch einmal, dass der geplante Termin für die Schließung der ZUE auch eingehalten wird. Stellenangebote des DRK hatten für Fragen gesorgt. Foto: Rupert Joemann

Am Wochenende hatten drei Stellenausschreibungen der DRK-Betreuungsstelle Westfalen-Lippe für Aufsehen gesorgt, in denen Mitarbeiter für die ZUE gesucht wurden – für einen befristeten Zeitraum bis zum 30. Juni. Diese legten den Gedanken nahe, dass der Betrieb der Einrichtung möglicherweise doch noch einmal um ein halbes Jahr verlängert werden könnte (die WN berichteten am Montag).

„Ein menschlicher Fehler hat in der vergangenen Woche zu Irritationen geführt, als durch ein Versehen intern vorbereitete Stellenausschreibungen der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gGmbH an die Öffentlichkeit gelangten. Die Anzeigen waren kurzzeitig im Internet zu finden, allerdings nur für wenige Minuten“,erklärte das DRK gestern auf Anfrage den Hintergrund.

Vorsorglich vorbereitet

Wegen der seit dem Sommer deutlich ansteigenden Flüchtlingszahlen führe die Bezirksregierung aktuell mit verschiedenen Anbietern Gespräche über die Schaffung von Plätzen in Unterbringungseinrichtungen – ohne örtliche Festlegungen. „Um auf alles vorbereitet zu sein, hatten wir die Stellenanzeigen mit mehreren fiktiven Ortsangaben vorsorglich vorbereitet“, erklärt Dr. Jana Biesenbach, Geschäftsführerin der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe. „Leider sind die Jobangebote durch einen falschen Tastendruck online gegangen.“ Nachdem der Fehler aufgefallen war, seien die Stellenangebote direkt wieder aus dem Netz genommen worden. „Wir entschuldigen uns bei der Öffentlichkeit, der Bezirksregierung Münster und auch bei den Mitarbeiter*innen des EHC für diese Irritationen“, so Biesenbach. „Durch unseren Fehler ist ein falscher Eindruck entstanden.“

Nie in der Überlegung

Ein Sprecher der Bezirksregierung betonte am Montag, dass ein Fortbetrieb der Schöppinger ZUE nie in der Überlegung gewesen sei. In ihrer Mitteilung dankte die Bezirksregierung der Gemeinde Schöppingen und Bürgermeister Franz-Josef Franzbach für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahrzehnten.

Ab dem Sommer 2022 soll auf dem knapp acht Hektar großen ehemaligen Kasernengelände ein Baugebiet erschlossen werden. Dazu hatte die Gemeinde das Areal von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben.

Startseite
ANZEIGE