1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-coesfeld
  6. >
  7. 33-Jähriger bei Streit in Unterkunft lebensgefährlich verletzt

  8. >

Angriff mit Messer

33-Jähriger bei Streit in Unterkunft lebensgefährlich verletzt

Coesfeld

In einer Unterkunft für Wohnungslose und Geflüchtete ist es in der Nacht zu Freitag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern gekommen. Dabei zog einer der Beteiligten ein Messer und verletzte einen 33-Jährigen so schwer, dass dieser in Lebensgefahr schwebte.

In einer Unterkunft in Coesfeld kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Polizeieinsatz. Foto: Henning Kaiser/dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, sei es nach ersten Erkenntnissen im Flur der Einrichtung zu dem Streit gekommen. Daraufhin habe ein 39-jähriger Bewohner einen 33-jährigen Bewohner durch Messerstiche in den Bauch so schwer verletzt, dass dieser in einem Krankenhaus notoperiert werden musste. Zeugen hatten die Polizei alarmiert und das Opfer versorgt. 

Der Tatverdächtige war zunächst flüchtig, kehrte jedoch laut Mitteilung am Vormittag zu der Einrichtung zurück. Dort konnte er demnach festgenommen werden, weil Bewohner des Hauses den Notruf alarmierten.

Inzwischen besteht für den 33-Jährigen keine Lebensgefahr mehr. Bei der Polizei Münster ist zur Klärung der Tat eine Mordkommission eingesetzt. Die Hintergründe sind noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Startseite