1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. 192 Kinder sind für Offene Ganztagsschule angemeldet

  8. >

Systemwechsel im Sommer in Ascheberg

192 Kinder sind für Offene Ganztagsschule angemeldet

Ascheberg

Im Sommer wird eine Offene Ganztagsschule an den gemeindlichen Grundschulen eingerichtet.

An der Lambertusschule Ascheberg wird eine OGS eingerichtet Foto: Siegmar Syffus

Im Sommer wird eine Offene Ganztagsschule an den gemeindlichen Grundschulen eingerichtet. Das Interesse an dieser Betreuungsform ist im Vorfeld bei den Eltern abgefragt worden. Jetzt berichtete die Verwaltung erfreut, dass den Worten Taten gefolgt sind. Denn die Zahl der abgeschlossenen Betreuungsverträge liegt nahe an den Daten der Bedarfsabfrage.

In der Lambertusschule Ascheberg sind 111 Verträge unterschrieben, der Bedarf war mit 122 angegeben worden. Am Standort Davensberg sind 36 Kinder verbindlich angemeldet worden, der Bedarf hatte bei 34 gelegen. Der Unterschied ist durch die Zahlen der 8 bis 13 Uhr-Variante zu erklärten. Dort sahen Davensberger Eltern für vier Kinder den Bedarf, aber es kam kein Vertrag zustande. „Einige haben es sich anders überlegt“, bewertete Fachbereichsleiter Helmut Sunderhaus die Zahlen. In Ascheberg ging es in die andere Richtung. Der Bedarf lag bei 13 Plätze, 14 Verträge sind bisher unterschrieben.

An der Marienschule Herbern wurde für 51 Kinder Bedarf angemeldet, bisher sind 45 Kinder angemeldet worden. 13 Kinder nutzen dort „8 bis 13 Uhr“.

Der Gemeinderat hat im Frühjahr die Jugendhilfe Werne als Träger der Offenen Ganztagsschule ausgewählt. Sie wird mit dem neuen Schuljahr starten. Aktuell, so Monika Franzmann von der Jugendhilfe, sei man dabei, ausgehend von den Anmeldezahlen, das Geschehen zu organisieren. Auf Nachfrage von Werner Bergerbusch (Freie Wähler) erklärte sie, dass man weiterhin bemüht sei, allen bisherigen Mitarbeiterinnen der Vereine für Übermittagbetreuung ein Übernahmeangebot zu machen. Die ÜBI-Vereine werden sich noch um ein Angebot für die ersten Hälfte der Sommerferien kümmern.

Startseite
ANZEIGE