1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Abrissbirne trifft Erinnerungen

  8. >

Alte Geschichten aus Surmann‘s Hof

Abrissbirne trifft Erinnerungen

Ascheberg

Im Moment wird drinnen ausgeräumt. Ans Tageslicht kommt in diesen Tagen aber nicht nur die Einrichtung von Surmann‘s Hof. Es werden auch viele Erinnerungen wach.

Theo Heitbaum

Erinnerung: Die Wirtin Dagmar Faber-Surmann erhält von Heinz Stiens, dem Baas des Kelgelclubs Ran tip tip, zum 35-jährigen Bestehen des Kegelclubs einen Blumenstrauß. Foto: privat

Martin Kehrenberg schaut ein wenig wehmütig auf den Abriss von Surmann‘s Hof. Denn dort steht die Wiege seines zweiten Ich, des „DJ Kerni“. „Wir waren damals 18 Jahre – Roland Pelster und ich. Die erste Party, bei der wir aufgelegt haben, war eine Siegerehrung der Bahnmeisterschaft. Unsere Anlage stand auf der Kegelbahn, zwei Lautsprecher, vier Lichter. Mehr ging vom Platz nicht. Die Tanzfläche war der Raum vor der Bahn. Wir waren damals die jüngsten DJs“, erinnert Kehrenberg sich an sein erstes Mal als Discjockey. Bevorzugt aufgelegt wurden „alles mit Gitarre: U2, BAP und Dire Straits.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!