1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Anmelden fürs Blutspenden

  8. >

Zwei Termine in Herbern

Anmelden fürs Blutspenden

Herbern

Am Mittwoch und Donnerstag (21./22. April) ruft das Rote Kreuz in Ascheberg-Herbern zur Blutspende auf. Blutspender sind von 15.30 bis 20.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus an der Ostlandstraße willkommen.

wn

Blutspenden Foto: Bernd Wüstneck

Am Mittwoch und Donnerstag (21./22. April) ruft das Rote Kreuz in Ascheberg-Herbern zur Blutspende auf. Blutspender sind von 15.30 bis 20.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus an der Ostlandstraße willkommen.

Um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu vermeiden, bittet der DRK-Blutspendedienst alle, die Blut spenden möchten, sich vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder folgenden Link https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Herbern eine Blutspendezeit zu reservieren. So könne jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden, heißt es in der Mitteilung. Blutspender werden gebeten, wenn möglich einen eigenen Kugelschreiber und eine eigene FFP2-Maske mitzubringen. Sie werden nicht auf Corona getestet - für die Übertragbarkeit des Coronavirus durch Blut und Blutprodukte gibt es keine Hinweise.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin ist der Personalausweis mitzubringen.

Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten.

Die Blutspende selbst dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Da der Imbiss nach der Blutspende zur Zeit nicht stattfindet, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung Lunchpakete aus. Als kleines Dankeschön erhält jeder Blutspender einen Schlüsselanhänger in Form eines Karabinerhakens, damit nichts mehr verloren geht.

Startseite