1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ascheberg
  6. >
  7. Arbeiten stehen vor Abschluss

  8. >

Neue Rettungswache in Ascheberg

Arbeiten stehen vor Abschluss

Ascheberg

Auf der Zielgeraden sind die Arbeiten für die Rettungswache in Ascheberg angelangt.

Theo Heitbaum

An der Rettungswache Ascheberg neben der Kita wird intensiv gearbeitet. Foto: Theo Heitbaum

Die neue Rettungswache an der Herberner Straße erhält zunehmend ein Gesicht. „Durch die Corona-Krise hatten wir bei einigen Arbeiten einen Baustopp beziehungsweise zeitlichen Verzug in einzelnen Gewerken, weshalb sich die bauliche Fertigstellung auf den 30. April verschoben hat“, informiert Kreissprecher Christoph Hüsing auf WN-Anfrage.

Rettungswache Innenansicht Küche Foto: Kreis Coesfeld

Konkret betroffen sind und waren hier der Bereich Metallbau, die Erstellung der Eingangsfassade und der Einfassung der KFZ-Hallentore sowie die Asphaltarbeiten. Mit diesen Arbeiten ist nun begonnen worden.

Der Innenausbau ist so weit vorangetrieben, dass in diesen Tagen eine Zwischenreinigung erfolgt ist. Zu Beginn der vergangenen Woche ist mit dem Aufbau der Kücheneinrichtung begonnen worden.

Die Anpflanzungen, die Einfriedung mit einem Stahlgitterzaun und der Einbau der Toranlage erfolgen bis Ende April.

Rettungswache Innenansicht Foto: Kreis Coesfeld

Die Fassadenarbeiten erfolgen parallel zum Garten- und Landschaftsbau; derzeit stehen die Montagearbeiten der Fassadenelemente an. Hier entsteht eine Fassade im Wärmedämmverbundsystem. Aufgrund der Witterung in den Monaten Januar und Februar war eine termingerechte Ausführung der Systeme nicht möglich, sodass hier eine Umkehr der Bauabfolge abgestimmt und im Baufortschritt für notwendig und erforderlich anerkannt wurde. Dies hat ebenfalls zur Verzögerung beigetragen.

Rettungswache Innenansicht Dusche Foto: Kreis Coesfeld
Startseite